Brot statt Böller?! Der Test zu Silvester

[Gesamt:2    Durchschnitt: 3.5/5]

 

 

Silvester Test: Brot oder Böller?

 

In diesen Tagen wird in den Medien heiß diskutiert ob privates Feuerwerk zu Silvester verboten werden sollte. Hauptargument ist die punktuell extrem starke Freisetzung von Feinstaub die wohl der Belastung durch Fahrzeuge von zwei Monaten auf einen Schlag entspricht. Außerdem natürlich die enorme Verletzungsgefahr (Alkohol und Böller. …was kann da schon schief gehen?!), die Umweltverschmutzung im Allgemeinen, die Belastung von Tieren durch die Lautstärke uns so weiter. Alles sehr vernünftige Argumente wie wir finden! Aber früher klang das noch anders. Früher sagte man noch „Brot statt Böller!“. Mal gucken ob dieses Argument aus den 80ern auch heute noch zieht.

 


 

Was sagt Kollege Wikipedia dazu?

 

FullSizeRender (4)

BROT (ahd. prôt, von urgerm. *brauda-) ist ein traditionelles Nahrungsmittel, das aus einem Teig aus gemahlenem Getreide(Mehl), Wasser, einem Triebmittel und meist weiteren Zutaten gebacken wird. Es zählt zu den Grundnahrungsmitteln. Das feste, dunkle Äußere des Brotes heißt Kruste oder Rinde. Das Innere ist die Krume.

 

BÖLLER Die Bezeichnung Knallkörper, umgangssprachlich auch Böller, steht als Sammelbegriff für verschiedenartige pyrotechnische Gegenstände, die als Haupteffekt einen Knall erzeugen. Sie dienen primär der Vergnügung als Feuerwerkskörper, aber auch zu technischen Zwecken, etwa im Rahmen von künstlerischen Aufführungen (z. B. Bühnenknall) oder als Signalmunition. Ferner werden auch blinde Waffen, die nur mit Pulver geladen sind, als Knaller oder Böller bezeichnet.

 


 

Aha. Informativ aber langweilig.

Wer gewinnt den jetzt den direkten Vergleich?

 

IMG_5902

DIE AUSWAHL

 

Beim Brot stehen uns hunderte Sorten zur Auswahl die meist in 250 bis 1000g Einheiten verkauft werden. Da haben wir z.B. Weizenbrot was hauptsächlich aus Weizen besteht, Mehrkornbrot welches aus (Überraschung!) mehreren Sorten Körner hergestellt wird und Bauernbrot was allerdings (sehr zur Freude von Vegetariern) nicht aus Bauern, sondern aus verschiedenen Sorten Mehr besteht. Man kann es selbst backen und mit unendlich vielen Belägen beschmieren, es an Enten verfüttern oder von mir aus auch als Dämmung in Scheiben an die Wand nageln. Da kann man sich also mal so richtig austoben und der Phantasie freien Lauf lassen.

Bei Böllern ist die Auswahl nur unwesentlich kleiner. Meist knallen sie zwar nur, dies aber in verschiedenen Soundstufen. Da hätten wir das helle PENG, das mittlere BÄM und das lange und dunkele BUUUUM! Andere Arten von Böllern zischen, sprühen Goldregen (leider keinen echten), werfen Konfetti oder zeichnen (für wenige Sekunden) bunte Lichter an den Himmel. Auch hier gibt es also nichts was es nicht gibt. Daher:

 

Zwischenstand:          Brot 1 : Böller 1 

 

 


 

DIE VERFÜGBARKEIT

 

Brot bekommen wir an 365 Tagen im Jahr und dies in Supermärkten, Kantinen, Metzgereien (dort meist direkt mit diverser Wurstware belegt) und vielen anderen Geschäften die etwas mit Lebensmitteln zu tun haben. Außerdem gibt es Läden die sich fast ausschließlich auf den Verkauf von Backware spezialisiert haben. Die sogenannten Bäckereien.

Böller hingegen werden in Deutschland nur am 30. und 31. Dezember jeden Jahres verkauft und dies auch nur in recht wenigen Läden. Außerdem muss man volljährig sein um Böller zu kaufen was einen Großteil der Bevölkerung schon mal außen vor lässt.

 

Zwischenstand:          Brot 2 : Böller 1 

 

 


 

DIE HANDHABUNG

 

FullSizeRender (6)

Da macht es uns das Brot wieder etwas schwerer. Es will gut aufbewahrt werden, man muss es schneiden und belegen und auch dort warten viele Fallen auf uns! Man kann es dünn und dick schneiden, bei zu dünn kann es selbst reißen und bei zu dick reißen wir uns an der Kruste den Gaumen auf. Beim Belegen haben wir die Qual der Wahl und dies beginnt schon bei der Frage: Butter, Margarine …oder lieber keins von beiden? Das kann jemanden mit Entscheidungsproblemen schon mal vor große Probleme stellen!

Böller sind da wesentlich praktischer veranlagt. Schnur anzünden, wegwerfen, PENG-BÄM-oder-BUUUUM. Fertig.

 

Zwischenstand:          Brot 2 : Böller 2 

 


 

DER SOUND

 

Brot macht leider kaum wahrnehmbare Geräusche. Weder summt, quiekt, noch macht es Musik. Nur wenn es vom Tisch fällt macht es POP und wenn es auf die Marmeladenseite fällt KLATSCH. Für einen besseren Knall-Sound könnte man die Brottüte aufblasen und Platzen lassen, was aber wegen der vielen umherfliegenden Brösel eine ganz schöne Sauerei werden könnte.

Der Böller ist da wesentlich vielschichtiger. Das schon angesprochenen PENG, BÄM und BUUUUM sind nur grobe Soundrichtungen die von Böller zu Böller variieren und so jeden Knallkörper zu einem Unikat machen!

 

Zwischenstand:          Brot 2 : Böller 3 

 

 

FullSizeRender (7)

 


 

DER GESCHMACK

 

Durch die große Auswahl an Sorten ist beim Brot für jeden Geschmack etwas dabei. Und selbst wenn einem eine bestimme Sorte nicht so gut schmeckt, so kann dies durch den Belag wieder gut gemacht werden. So übertüncht zum Beispiel der Belag mit sogenanntem „Stinkekäse“ garantiert den Eigengeschmack eines jeden Brotes.

Böller sind hier außen vor. Viele haben eine rote Warnfarbe die einen quasi schon anschreit „Iss mich nicht!“. In unserem Test haben wir keinen Böller gefunden der nur ansatzweise geschmeckt hätte. …und wenn man es doch probiert, dann sollte man später auf dem Klo lieber nicht rauchen.

 

Zwischenstand:          Brot 3 : Böller 3 

 


 

DIE SICHERHEIT

 

Brot ist im Großen und Ganzen recht sicher. Oft sieht man schon von außen ob es noch genießbar ist. Zeigen sich auf seiner Oberfläche pelzige Bewüchse, dann sollte man lieber die Finger davon lassen. Bei zu trockenem Brot merkt man schon beim Anfassen das es sehr hart sein könnte und man beim Reinbeißen lieber nicht seine Zähne opfern sollte.

Böller sind da leider viel gefährlicher. Bei schlechter Lagerung können sie vorzeitig, zu spät oder gar nicht explodieren. Im schlimmsten Fall können sie ein Knalltrauma oder ledierte Gliedmaße herbeiführen was mir bei Brot noch nicht zu Ohren gekommen ist.

 

Zwischenstand:          Brot 4 : Böller 3 

 


 

KOSTEN/NUTZEN

 

FullSizeRender (5)Brot bekommt man in der Regel schon für relativ wenig Geld und je nach Größe hat man doch recht lange etwas davon. Es macht satt, man kann es fast zu jeder Tageszeit essen und es mit einer gigantischen Auswahl an Belägen verfeinern. Außerdem hat es mit einem Status als Grundnahrungsmittel eine recht große Anerkennung in der Bevölkerung. Und das bei allen Religionen und auf allen Kontinenten. Selbst der IS hatte nichts gegen den Verzehr von Brot einzuwenden!

Die Böller kommen hier schlecht weg. Eine kurze Explosion und in der Regel wars das dann schon. Bei Feuerwerk folgt zumeist wenigstens noch ein gemeinschaftliches AAAAH oder OOOOOH aber Böller verbreiten bei Passanten eher nur ein ängstliches zusammenzucken oder erschrecken. Außerdem stinkt es und macht irre viel Müll auf der Straße. …von den armen Hundehaltern die an Neujahr die Hinterlassenschaften ihrer verschreckten Tiere aus dem Teppich kratzen müssen man ganz abgesehen.

 

Endstand:          Brot 5 : Böller 3

 


 

DieWarentester Fazit

 

hund silvester

 

 

Auch wenn die Böller sich anfangs recht gut geschlagen haben, haben sie am Ende doch haushoch verloren. Bei uns gab es früher auch Böller aber jetzt nicht mehr. ….ok, Brot essen wir an Silvester zwar auch nur zum Frühstück aber spätestens am zweiten Januar liegt es wieder auf dem Tisch. Am 01.01. wahrscheinlich eher Rollmops und Kopfschmerztabletten ;-).

 

 

 

 


 

 

Euch allen (ob mit oder ohne Böller) viele Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Julia, Patrick, Kalle & BabyBen

 

 

PS: Wenn Du rechts oben  „ABONNIER UNS!” klickst wirst Du automatisch über neue Beiträge und Gewinnspiele benachrichtigt. Wir geben Deine Daten nicht an Dritte weiter – Ehrenwort!