Emsa Turboline Kräuterschneider -VS.- Tupperware Multi-Chef

[Gesamt:4    Durchschnitt: 1.3/5]

Produkttest zum Emsa Turboline Kräuterschneider!

…und weil Konkurrenz das Geschäft belebt haben wir uns einen besonders schweren Gegner ausgesucht 😉

Wie Du einige der Zutaten gratis erhalten und sogar noch mehr gewinnen kannst erfährst Du am Ende des Berichts!

 

IMG_6892

 

Die Kontrahenten:

 

Der Herausvorderer: Iiiiiiin der linken Ecke, trägt eine weißen Deckel, mit einem Fassungsvermögen von 0,9L, zwei Schneideblättern und einem Preis von ca. 35€ — Deeeeeeer EMSA TURBOLINE KRÄUTERSCHNEIDER! <- *Applaus*

Und hier der Titelverteidiger: Iiiiiiin der rechten Ecke, mit einem grünen Deckel, einem Fassungsvermögen von 0,7L, drei Klingen und einem stolzen Preis von ca. 50€ — Deeeeer Unbezwingbare, der Stolz aller Hausfrauen, der Schrecken aller Mitbewerber… Deeeeeer TUPPERWARE MULTI-CHEF <- *tobender-Applaus* 😆


 

Der Kampf:

Wir haben die beiden brutalen Zerhacker mit einer besonderen Aufgabe in den Ring geschickt. Da heute Sonntag ist sollte es ein leckerer Smoothie für uns zum Mittagessen sein. Als Zutaten haben wir uns entschieden für (reicht für je ein großes Glas):

  • 150 g Tiefkühl-Himbeeren
  • eine Banane
  • 75 g Joghurt (Den Joghurt auf dem Bild haben wir übrigens aus der CoolBox von Brandnooz 🙂 Wie Du eine Brandnooz Box bei uns gewinnen kannst erfährst Du HIER)
  • 10 g Honig
  • 2 (oder mehr) Eiswürfel für den besonderen Frischekick

 

Runde 1

IMG_6896IMG_6897Das sieht schlecht aus für den EMSA TURBOLINE KRÄUTERSCHNEIDER! Er traut sich mit „nur“ zwei Schneideblättern in den Ring, während der TUPPERWARE MULTI-CHEF mit drei Klingen die besseren Karten zu haben scheint 😀 Aber was ist das…? Der TURBOLINE hat noch zwei Plastikklingen am oberen und unteren Ende?! Wofür das denn? Er sagt: „Damit der Inhalt besser verteilt wird und nicht oben oder unten kleben bleibt“. Wir glauben ihm kein Wort und wollen erst mal Taten sehen 🙁

Zwischenstand: Emsa 0 : 1 Tupper

 


Runde 2

IMG_6900

IMG_6899Doch da! Beim Einbringen der Zutaten kommt der TUPPERWARE MULTI-CHEF ins Straucheln. Er ist schlanker und daher schwerer zu befüllen. Außerdem ist das einzusetzende Klingenteil oben offen und uns plumpsen schon die ersten Himbeeren und etwas Joghurt in die Öffnung 🙁 Na wenn das mal keine Sauerei bei der Afershow-Party gibt. Der EMSA TURBOLINE ist breiter, leichter zu befüllen und es gibt keine Sauerei.

Zwischenstand: Emsa 1 : 1 Tupper

 


 

Runde 3

IMG_6898IMG_6901

Laut Beschreibung des EMSA TURBOLINE reichen ca. 5x ziehen aus und der Smoothie sei fertig. Wir haben sogar noch zwei Züge draufgesetzt und bei Beiden sogar 7x gezogen (Oh mein Gooott!) . Beim Emsa war dies schwieriger als beim Gegner von TUPPERWARE. Zunächst dachten wir, das sei wieder ein Punkt für Tupper aber weeeeeit gefehlt! Denn das etwas schwierigere ziehen entpuppte sich als durchaus notwendig 😀 Alle Zutaten waren Matsch und der Smoothie fertig. Bei der Tupperware hatten die Eiswürfel nur ein paar Kratzer und auch die Banane klebte mehr am Deckel als das die drei Klingen sie erwischt hätten. Spätestens JETZT wissen wir auch was diese Plastikklingen beim Emsa sollten. Sie sorgen dafür, dass sich eben nichts oben oder unten verstecken kann. …er kennt einfach keine Gnade 🙁

Zwischenstand: Emsa 2 : 1 Tupper

 


Runde 4 – Finale 

IMG_6912Auch außerhalb des Rings kann der EMSA TURBOLINE KRÄUTERSCHNEIDER mehr Punkten als der Favorit, der TUPPERWARE MULTI-CHEF. Er ist standfester und vor allem günstiger! Mit ca. 35€ zu 50€ ist der Tupperware fast 50% teurer im Preisgeld und das muss ja nicht sein…

Vom Geschmack gab es übrigens keinen Unterschied. Lediglich der Smoothie aus dem Emsa Schneider war kühler, da das Eis besser verteilt war 😆

 


 

Siegerehrung – Afershow-Party

IMG_6917

 

And the Winner is: Der EMSA TURBOLINE KRÄUTERSCHNEIDER *Mega-tobender-Applaus*  😆

Und weil wir noch etwas Bruschetta für die Aftershow-Party brauchen, darf der Kollege gleich noch mal ran 😀

 

 

 

Man nehme dazu:

  • 2 gehäutete Fleischtomaten (zum brutalen Häuten einfach gnadenlos mit kochendem Wasser übergießen und mit einem finsteren Lachen die zarte Haut, ohne Rücksicht auf Verluste vom Leib reißen! *Muhahaha!* )
  • 2 langweilige Lauchzwiebeln
  • 1 kleine unschuldige Zwiebel
  • 1 stinkige Knoblauch Zehe
  • ein paar Gewürze (wir haben Pfeffer, Salz und Basilikum genommen)
  • 1 Laib Ciabatta
  • Etwas Olivenöl (Wir haben das Öl genommen dass wir gratis in der Fattoria la Vialla Box aus bella Italia bekommen haben 😆 )

 

IMG_6926

 

Die Fleischtomaten, Lauchzwiebeln und die kleine Zwiebel in den EMSA TURBOLINE KRÄUTERSCHNEIDER füllen und zerhackstückeln. Das aufgeschnittenen Ciabatta mit dem Knoblauch einreiben, das Bruschetta auftragen und noch mit etwas Öl beträufeln.

 

 

 

 


 Erhalte hier ein Gratis Paket von Frattoria La Vialla aus Italien

Gewinne hier eine komplette Brandnooz Box

 

DieWarentester Fazit: 

Der Kollege von EMSA ist echt spitze und wir bedanken uns bei EMSA, dass wir an diesem Test teilnehmen durften. Das kleine Hackwunder darf bleiben und der Kollege von Tupper wird gleich bei Ebay verkauft 😉

 

IMG_6929

 

Unser heutiges Mittagessen bestand dann übrigens aus dem besagten Bruschetta, Gnocchi mit Pesto, Parmesan & Pinienkernen. Wobei die Gnocchi aus der Brandnooz CoolBox kamen, die wir vor wenigen Tagen erhielten (HIER der Bericht). Außerdem könnt ihr HIER übrigens eine komplette Brandnooz Box bei uns gewinnen 😆 …und als Nachtisch den leckeren Smoothie.


 

So, dann fangen wir mal an zu essen. Euch auch einen guten Appo und bis demnächst 😀

Viele Grüße!

Der Patrick

 

PS: Wenn Du unter den Kommentaren auf “Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail” klickst wirst Du automatisch über neue Beiträge und Gewinnspiele benachrichtigt. Wir nerven Dich aber nicht mit einem Newsletter :-)