Wir sind schwanger – meine Tipps für die Schwangerschaft

[Gesamt:3    Durchschnitt: 3.7/5]

 

Schwanger – und bald kommt das Baby!

 

Ich bin jetzt schon in der 36. Schwangerschaftswoche! Wie schnell die Zeit vergeht… In ein paar Wochen ist es soweit und unsere kleine Produkttestfamilie bekommt Zuwachs. Meine Schwangerschaft war bisher toll. Ich hatte keine Schwangerschaftsübelkeit und auch sonst keine größeren Wehwehchen und konnte sogar aufgrund jeder Menge angesparter Resturlaubstage schon zwei Monate vor Beginn des Mutterschutz in Urlaub gehen und die Schwangerschaft so richtig entspannt genießen 😉

Damit auch ihr eine entspannte und tolle Schwangerschaft habt, habe ich mir überlegt euch ein paar Tipps und Empfehlungen zum Thema Schwangerschaft & Baby in diesem Bericht zu geben.

 


 

Wie werde ich schwanger?

 

Gut, wie dass mit den Bienchen und den Blümchen geht, wissen wir ja hoffentlich alle. Darauf möchte ich jetzt nicht unbedingt näher eingehen. Damit dass alles aber ein wenig schneller klappt, kann ich euch eine Eisprungkalender-App empfehlen. Es gibt da ganz schön viele. Ich hatte mir den kostenlosen „Zykluskalender von NetMoms“ heruntergeladen. Es dauert zwar in der Regel ein paar Zyklen bis man seine exakte Zykluslänge festgelegt hat, sobald man diese aber bestimmt hat, ist die App sehr zuverlässig. Man erfährt schnell und einfach, wann man fruchtbar ist und sieht natürlich auch, wann die nächste Menstruation bevorsteht. Ich hatte die App ca. 4 Monate installiert und dann hat es Dank ihr geklappt. Die App ist natürlich keine Garantie dafür, dass du wirklich schnell schwanger wirst aber bevor ich mir einen teuren Fertilitätsmonitor von Clearblue oder Persona für fast 100,-€ kaufen würde, würde ich erst einmal diese kostenlose und in der Anwendung einfache Variante ausprobieren. Ich drücke euch die Daumen!!! 

 

Zykluskalender

 


 

Ernährung und Nahrungsergänzung in der Schwangerschaft

 

Sobald ihr wisst, dass ihr schwanger seid solltet ihr natürlich am Besten sofort aufhören Alkohol zu trinken und zu rauchen. In der Schwangerschaft ist es wichtig, kein rohes Fleisch, keinen rohen Fisch (das ist mir besonders schwer gefallen, weil ich Mettbrötchen und Sushi liebe), keine rohen Eier und keinen Rohmilchkäse zu sich zu nehmen. Jetzt aber keine Panik, dass ihr keinen Käse mehr essen dürft. Aus Rohmilch bestehen nur ganz wenige Käsesorten wie Camembert, Brie und Emmentaler. Da es ein Qualitätsmerkmal ist, wenn Käse aus Rohmilch hergestellt wurde, muss dies gekennzeichnet werden und meistens kosten diese Käsesorten dann auch entsprechend mehr und gibt es selten im Kühlregal. Natürlich sollte man auch wenig bis gar kein Koffein zu sich nehmen und auf Energydrinks verzichten. Ich muss gestehen, dass ich nicht ganz auf Cola verzichten konnte und mir ab und zu eine Dose gegönnt habe. Ich denke, man sollte das ganze nicht übertreiben. Schließlich soll man sich ja in der Schwangerschaft wohlfühlen. Aber das muss ja jeder für sich selber entscheiden, wie er damit umgeht.

 

Wichtig ist, dass man von Anfang an dem Körper Magnesium und Folsäure zufügt. Der Körper braucht jetzt mehr Nährstoffe, wo er für zwei arbeiten muss und diese über die Nahrung aufzunehmen ist quasi unmöglich. Hier müssen es aber nicht teure Markenprodukte sein. Die günstigen Alternativen aus der Drogerie tun es auch.

 

Ich habe Magnesium, Folsäure und Eisenpräperate immer bei DocMorris bestellt. Dort gibt es auch alles andere was man so in der Schwangerschaft braucht. Zum Beispiel BiOil. Mit diesem Öl habe ich mir (bzw. Patrick musste meistens ran) von Anfang an das Bäuchlein eingerieben. Bis heute hab ich keinen einzigen Streifen (drückt mir die Daumen, dass das so bleibt). Auch Dammmassageöl, Heublumen für ein Dampfbad, Himbeerblättertee etc. findet ihr dort und das zu einem weitaus günstigerem Preis als in der Apotheke. Bei einem Warenwert ab 19,-€ entfallen sogar die Versandkosten.

 


 

Literatur in der Schwangerschaft

 

schwangerschaft appIch hatte mir 2 dicke Wälzer direkt zu Beginn der Schwangerschaft zugelegt. „Das große Buch zur Schwangerschaft“ und das „Hebammen- Gesundheitswissen„. Mir persönlich hat letzteres besser gefallen. Es gibt viele Tipps für Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Hier steht eigentlich alles drin, was man braucht. Wer aber keine Lust hat, sich durch 384 Seiten zu wälzen, dem kann ich eine weitere App empfehlen: Schwanger+ – die weltweit führende Schwangerschafts-App. Nach einer kostenlosen Testphase kostet diese 3,99€ aber diese sind gut investiert. Patrick und ich haben beide die App und schauen jeden Tag rein. Jede Schwangerschaftswoche gibt es neue, tolle Bilder wie das Baby aussieht, Informationen über den Entwicklungsstand, Größe und Gewicht. Täglich bekommt man zudem Tipps zu bestimmten Themen, die in der jeweiligen Phase der Schwangerschaft akut sind. Zum Beispiel: Wie gehe ich mit Schwangerschaftsübelkeit um, wann sage ich es meinem Chef, worauf sollte ich jetzt verzichten etc. Das ganze ist personalisiert, so dass man jederzeit den Überblick über seinen aktuellen Schwangerschaftsstand hat. Man kann sein eigenes Gewicht eintragen, Fotos vom Bauch hinterlegen, wichtige Telefonnummern abspeichern, Checklisten anlegen, es gibt sogar eine integrierte Namens-App mit  Babynamen aus allen Ländern, sowie einen Wehenzähler. Diese App ist auf jeden Fall ein toller Begleiter, für die gesamte Schwangerschaft. 

 

 

 

 


 

Kostenlose Babyclubs

 

Es gibt zig Babyclubs auf dem Markt, für die ihr euch kostenlos registrieren könnt. Ich stelle euch meine Top 3 vor.

 

Auf dem ersten Platz: Der Rossmann Babyclub

 

Meine "Vorfreude- Tasche" von Rossmann

Meine „Vorfreude- Tasche“ von Rossmann

 

Bereits zu Beginn der Schwangerschaft könnt ihr euch hier kostenlos registrieren und erhaltet ein Begrüßungspaket mit einem Elternmagazin und einem Couponheft mit Rabatten über 300,-€. Darunter gibt es einen Coupon für die „Vorfreude-Tasche“, die man sich vor Ort kostenlos abholen kann. Das Set ist einfach nur toll. Neben dem süßen Kulturbeutel enthält es jede Menge Gratisproben für die werdende Mama, Check-Listen sowie weiter Spar-Coupons. Ausserdem bekommt man regelmäßig Newsletter zugeschickt, die neben Infos zur Schwangerschaft auch wieder weitere Rabatt-Coupons enthalten. Zur Geburt gibt es dann noch ein Überraschungspaket. Darüber hinaus gibt es Geburtstags-Post zum 1. und 2. Geburtstag des Kindes. Ihr könnt euch kostenlos in jeder Rossmann-Filiale oder online für die baybwelt registrieren. 

 

 

 

Das DM Glückskind: 

Meine DM Glückskind Willkommensmappe

Meine DM Glückskind Willkommensmappe

 

Auch für diesen Babyclub könnt ihr euch kostenlos vor Ort oder online registrieren und bekommt ein Begrüßungspaket, sowie regelmäßige Newsletter und Rabattcoupons zugeschickt. Der DM Babyclub begleitet uns sogar bis zum 12. Geburtstag des Kindes. Das Begrüßungspaket besteht aus einer Willkommensmappe aus hochwertiger Bergschafwolle, in der man nachher alle wichtigen Unterlagen, wie Mutterpass, Untersuchungsheft des Kindes etc. unterbringen kann. Zudem gibt es noch einen 10% Rabattcoupon sowie weitere Sparcoupons und Broschüren. 

 

 

 

 

 

Der Babyservice Club von BEBA, Nestlé und Bübchen

 

Mein Begrüßungspaket von Babyservice

Mein Begrüßungspaket von Babyservice

Dieser Club begleitet von der Schwangerschaft bis zum 2. Geburtstag des Kindes.  Es gibt ein kostenloses Fotobuch in dem die ersten 1.000 Tage des Babys festgehalten werden können. Zudem gibt es ein kleines Päckchen mit Gratisproben und praktischen Hilfen, wie einem Stillmerker. Unter babyservice.de könnt ihr euch kostenlos registrieren und von Club-Präsenten, Club-Post und Gratisproben profitieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Tipp:

 

Meine limango & mytoys "Erste-Schritte" Box

Meine limango & mytoys „Erste-Schritte“ Box

limango & mytoys verlosen jeden Monat 500 „Erste-Schritte-Boxen“. Fast jede Neuanmeldung gewinnt. Den Inhalt meiner Box fand ich zwar nur so mittelmäßig, da er hauptsächlich aus Werbeflyern und ein paar Gratisproben bestand aber ich habe auch schon andere Boxen mit tollem Inhalt gesehen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

limango

-Klicke auf das Bild zum Anmelden & Gewinnen-

 


 

DieWarentester Fazit:

 

Ihr Lieben, wir wünschen euch eine tolle Schwangerschaft. Genießt die spannende Zeit. Sie geht so schnell vorbei. Sucht euch rechtzeitig eine Hebamme und meldet euch zu Kursen an, die euch zusagen. Ich habe mir zu viel Zeit gelassen und dachte, es reicht sich im 5. Monat darum zu kümmern, da waren die ganzen guten Kurse aber auch schon ausgebucht. Macht euch keinen Stress und achtet darauf, dass es euch und dem Baby gut geht. Aber gönnt euch auch mal was. Meldet euch bei ein paar Babyclubs an. Sie helfen nicht nur beim Geld sparen, sondern versorgen euch noch mit Gratisproben, kleinen Geschenken und Newslettern mit wertvollen Tipps zur Schwangerschaft und der ersten Zeit mit dem Baby. Macht viele Fotos von eurem Bauch. Wir haben ein Babybauch-Shooting bei Blickwinkel-Fotografie gemacht und sind schon ganz gespannt auf die Fotos (wir werden sie euch natürlich zeigen). Kauft auch nicht zu viel für euren kleinen Fratz (auch wenn es schwer fällt) ihr werdet von Freunden, Bekannten und der Familie noch mit Geschenken für den oder die Kleine überhäuft werden. Im Internet findet ihr gute Checklisten zur Erstausstattung. Schöne Umstandsmode könnt ihr übrigens relativ günstig bei H&M kaufen. Babysachen habe ich hauptsächlich bei NAKIKI und Limango gekauft. 

Ich hoffe euch ein wenig mit meinen persönlichen Tipps und Empfehlungen geholfen zu haben und würde mich auch über eure Ratschläge freuen.

 


 

Ich wünsche euch alles Gute!

Eure Julia

 

PS: Wenn Du rechts oben  „ABONNIER UNS!” klickst wirst Du automatisch über neue Beiträge und Gewinnspiele benachrichtigt. Wir geben Deine Daten nicht an Dritte weiter – Ehrenwort!