Test: Das Philips Avent SCD630 Videophone für Dein Baby

[Gesamt:6    Durchschnitt: 3.2/5]

 

 

Philips Avent SCD630 Videophone – Mommy is watching you!

 

 

Weitere Babyprodukte dir wir unter die Lupe genommen haben findest Du hier.

 

 

Der Countdown läuft und in ein paar Wochen werden wir endlich Eltern! Und nicht erst seit gestern machen wir uns täglich so unsere Gedanken was wir – bzw.der Kleine – braucht und was nicht. Das ein Babyphone sinnvoll ist, waren wir uns recht schnell einig. Aber was für eins? Julia und ich kannten bis jetzt nur die alten Audio-Babyphones. Die sind ja eigentlich schön und gut, haben nur einen entscheidenden Nachteil. Ich kann den Kleinen zwar hören aber logischerweise nicht sehen. Und das kann, laut Freunden die ein Audio-Babyphone haben, schnell zur Tortur werden. Denn die schrecken bei jedem Geräusch auf und rennen rüber ins Schlafzimmer. Nur um dann festzustellen das ihre kleine Mia nur kurz in Schlaf gesprochen hat und schon längst wieder schläft. Es war also quasi ein Fehlalarm. Und im schlimmsten Fall haben sie durch das nachschauen ihre Tochter wirklich geweckt und der Frieden hat ein Ende.

 


 

 

 

Und diese Fehlalarme kann ich mit einem Videobabyphone fast gegen null reduzieren. Denn hier höre ich mein Baby nicht nur, ich sehe es auch! Aber das ist noch lange nicht alles. Denn das Philips Avent SCD630 kann noch einiges mehr. Damit es hier etwas übersichtlicher wird liste ich euch die Funktionen mal auf:

 

 

  • Bildübertragung bei Tag und dank Infrarot auch bei Dunkelheit
  • 3,5 Zoll also 8,9cm großes Display am Empfänger
  • Gegensprechfunktion. Ich kann also auch mit dem Baby sprechen
  • Bis zu 300m Bildübertragung. In Gebäuden locker 50m
  • Ein gedimmtes Nachtlicht am Sender für den Kleinen. Das aber auch ausgeschaltet werden kann
  • Sichere Frequenz. Durch automatische und dauerhafte Frequenzwechselung ist ein Abhören anderen quasi unmöglich.
  • Fünf Melodien können auf Knopfdruck am Empfänger zum Sender abgespielt werden
  • Überwachung der Raumtemperatur in Kinderzimmer mit einstellbarer Alarmfunktion
  • Es kann zwischen Audio- und Videofunktion gewechselt werden
  • Einstellbare Empfindlichkeit
  • ECO-Modus, damit es nur überträgt wenn auch wirklich etwas passiert
  • Der Empfänger kann auch bis zu zehn Stunden kabellos betrieben werden

 

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 


 

 

DieWarentester Fazit

 

Das Philips Avent SCD630 ist definitiv der Porsche unter den Videophonen für Babys. Es lässt wirklich keinen Wunsch offen und übertrifft unsere Erwartungen bei weitem. Alleine die Idee mit den abspielbaren Melodien und der Temperaturüberwachung ist genial. Denn wird es mal zu warm im Schlafzimmer könnte das für ein Baby sogar gefährlich werden! Und wenn das Baby mal größer ist hat das Philips noch lange nicht ausgedient. Wir wollten schon immer mal eine Videoanlage an der Haustür, die wir jetzt quasi schon haben *lach*. Aber der Porsche unter den Babyphonen hat auch seinen Preis. Um die 200€ muss ich schon hinblättern um mein Baby in Sicherheit zu wissen. Andere Geräte kosten aber auch locker um die 150€ und da gebe ich gerne 50€ mehr aus und weiß das ich wirklich ein Top Gerät habe.

 


 


 

 

Viele Grüße aus Köln!

Julia, Patrick, Kalle & Baby in spe

 

 

PS: Wenn Du rechts oben  „ABONNIER UNS!” klickst wirst Du automatisch über neue Beiträge und Gewinnspiele benachrichtigt. Wir geben Deine Daten nicht an Dritte weiter – Ehrenwort! Das Babyphone haben wir kosten-und bedingungslos für den Produkttest von Philips zur Verfügung gestellt bekommen.