Ab wann lohnt sich ein SodaStream?

[Gesamt:2    Durchschnitt: 4.5/5]

 

 

SodaStream Wassersprudler

für wen lohnt sich der Kauf?

 

Es gibt Unmengen an Tests und Berichten über Wassersprudler von Sodastream und anderen Marken. Aber nur die wenigsten kommen ohne umschweife zum Punkt. Wir berechnen euch hier in Kürze für wen sich der Kauf eines Wassersprudlers lohnt und für wen nicht. 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.


 

Wie viel Wasser brauche ich im Jahr?

 

Wir gehen mal von einer 3-köpfigen Familie aus und jeder trinkt im Durchschnitt pro Tag 0,6L Wasser. Klar trinkt man nicht nur 0,6L Wasser pro Tag aber wir rechnen hier nur mit einem Durchschnittswert. Denn man trinkt ja auch außer Haus, im Urlaub, auf der Arbeit uns so weiter. Wir haben unseren Verbrauch ein 3/4 Jahr beobachtet und kamen auf diesen Wert.

 

  • 3 Personen á 0,6L/Tag = 1,8L/Tag * 365 Tage = 657 Liter pro Jahr

 

Wie hoch meine jährlichen Kosten für Sprudelwasser sind hängt davon ab welches Wasser ich trinke. Ein Mehrwegkasten Wasser hat in der Regel 12 Flaschen á 1L. Der mittlere Preis liegt bei ca. 0,40€/L gehobenes Wasser (wobei wir mittlerweile alles wissen das dies eigentlich quatsch ist) kostet mit ca. 1€/L gerne mal mehr als das doppelte. Wasser im Discounter kommt in der Regel in einem 6er-Träger zu je 1,5L mit einem Preis von nur ca. 0,15€/L. Die Kosten für Pfand lassen wir hier völlig außen vor. Denn den gibt es ja wieder zurück.

 

  • Günstiges Wasser 657 Liter * 0,15€ =             98,55€
  • Mittelpreisiges Wasser 657 Liter * 0,40€ =  262,80€ 
  • Gehobenes Wasser 657 Liter * 1,00€ =         657,00€

 

 


 

Was kostet ein SodaStream?

 

Die günstigsten zum Befüllen von Plastikflaschen kosten um 50€. Die etwas teureren Modelle zum Befüllen von Glasflaschen mit ca. 100€ schon das doppelte. Wobei man hier nicht am falschen Ende sparen sollte. Die Plastikflaschen sind zwar Lebensmittelecht, verkratzen aber recht schnell und werden dann stumpf und unansehnlich. Außerdem lassen sich die Glasflaschen wesentlich leider reinigen und entwickeln keinen Eigengeschmack. 

 

 


 

Die Folgekosten

 

Einen Sodastrem zu haben ist ja schön und gut aber das Wasser muss natürlich auch mit Kohlensäure versetzt werden. Dazu benötigt man einen 60L Kohlesäurezylinder der in das Gerät eingesetzt wird. Jeder Zylinder reicht für 60 Liter Sprudelwasser und lässt sich in vielen Supermärkten für nur 8€ neu befüllen, beziehungsweise gegen einen neuen Tauschen. Den Preis für das Leitungswasser lassen wir außen vor. 1000 Liter kosten je nach Gemeinde 2-4€, was hier nicht ins Gewicht fällt.

 

  • 657 Liter ≈ 11 Zylinder * 8€ =             88,00€

 


 

DieWarentester Fazit

 

Final bedeutet das im Gesamtvergleich auf ein Jahr bei einem Verbrauch von 657 Litern:

 

  • SodaStream (Glas) 100€ + 88€ =                 188,00€
  • SodaStream (Plastik) 50€ + 88€ =               138,00€

 

  • Günstiges Wasser 657 * 0,15€ =                    98,55€
  • Mittelpreisiges Wasser 657 * 0,40€ =         262,80€ 
  • Gehobenes Wasser 657 * 1,00€ =                657,00€

 

Diese Zahlen sprechen wohl für sich. Selbst wer sonst nur Wasser aus dem Discounter kaufte, hat die Anschaffung eines SodaStream mit Plastikflaschen schon nach ca 1,5 Jahren wieder raus. Beim Kauf eines SodaStream mit Glasflaschen immerhin nach zwei Jahren. Und wer früher mittelpreisiges Wasser gekauft hat –  so wie wir – spart schon nach wenigen Monaten bares Geld. Ganz abgesehen von dem nicht-mehr-tragen-müssen von jährlich über 50 schweren Kästen Wasser. …und auch die Umwelt sagt danke!

 

Wie sind eure Erfahrungen mit diesem oder anderen Wassersprudlern? Schreibt es uns in die Kommentare!

 

 


 

Viele Grüße und denkt mal drüber nach.

DerPatrick

 

 

PS: Wenn Du rechts oben „ABONNIER UNS!” klickst wirst Du automatisch über neue Beiträge und Gewinnspiele benachrichtigt. Wir geben Deine Daten nicht an Dritte weiter – Ehrenwort!